Aktuelles

Brandeinsatz in Bad Schönau

Am Montag, dem 12. April 2021 wurde die Feuerwehr Hochneukirchen um 16:00 Uhr mittels
Sirenenalarm zu einen Wohnhausbrand in Bad Schönau gerufen.
Es waren 12 Mann der Feuerwehr Hochneukirchen Richtung Einsatzort unterwegs als sie
von der Feuerwehr Bad Schönau den Befehl erhielten wieder umzukehren, da der Brand von ihnen
unter Kontrolle gebracht werden konnte und keine weitere Hilfe mehr benötigt wurde.
Nach einer halben Stunde konnten die Kameraden der Feuerwehr Hochneukirchen das Feuerwehrhaus
wieder einsatzbereit verlassen.
 
Genauere Informationen und Fotos zum Einsatz finden ihr auf der Seite des Bezirksfeuerwehrkommando Wr. Neustadt.

Abholung der Schnelltests von Tulln

Am Mittwoch, dem 31. März 2021 wurde unser KHD Zug beauftragt die Schnelltest von Tulln abzuholen
und in unserem Bezirk zu verteilen, damit die Teststraßen versorgt sind.
Es waren insgesamt 5 Mannschaftsbusse nach Tulln ausgerückt um die Test zu besorgen.
Alle Busse wurden bis zum Rand gefüllt damit genügend Material in den Bezirk gebracht werden konnte.
Voraussichtlich werden die Feuerwehren ca. alle vier Wochen nach Tulln fahren um den Bestand zu sichern.
 
b_220_220_16777215_00_images_ff_210331_Schnelltest_abholung_Tulln_1_.jpgb_220_220_16777215_00_images_ff_210331_Schnelltest_abholung_Tulln_2_.jpg

Technischer Einsatz

Am Sonntag, dem 14. Februar 2021 wurde die FF Hochneukrichen mittels stillen Alarm um 15 Uhr zu einem
technischen Einsatz gerufen.
Von Hochneukirchen Richtung Hattmannsdorf kam ein PKW von der winterlichen Fahrbahn ab und blieb im Graben stehen.
Die FF Hochneukirchen rückte mit 5 Mann zum Einsatz aus. Das Auto wurde mit der Seilwinde wieder auf die
Straße gezogen und sicher abgestellt. Der Fahrer blieb unverletzt. Nach ca. einer Stunde konnte der
Einsatz beendet werden und die Kammeraden rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.
b_220_220_16777215_00_images_ff_20210214_Technischer_Einsatz.jpg

Wahlen 2021

Am Sonntag, dem 31. Jänner 2021 fand unter Einhaltung der vorgegebenen COVID-19-Schutzmaßnahmen die Mitglieder-
und Wahlversammlung der FF Hochneukirchen im Festsaal in Hochneukirchen statt. Kommandant Willibald Kader konnte
dazu 46 wahlberechtigte Feuerwehrmitglieder sowie Bürgermeister Ing. Thomas Heissenberger begrüßen.
 
Nach der Begrüßung, dem Totengedenken, der Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung sowie dem Kassenbericht
folgten der Einsatz- und Tätigkeitsbericht für das Jahr 2020 und die Berichte der Chargen und Sachbearbeiter.
 
Unter der Leitung von Bürgermeister Ing. Thomas Heissenberger wurden dann die Wahlen durchgeführt.
Da Willibald Kader nach 23 Jahren im Feuerwehrkommando beschlossen hatte nicht mehr zur Wahl anzutreten
musste ein Nachfolger gefunden werden.
 
Zum Kommandanten wurde Alois Weber mit 46 von 46 Stimmen und zum Stellvertreter Markus Prandstötter mit
45 von 46 Stimmen gewählt. Zur Unterstützung des Kommandos wurde Christian Beiglböck zum Gehilfen des Kommandos ernannt.
Thomas Kager wird künftig als Sachbearbeiter Nachrichtendienst und Marcel Neuwirth als Sachbearbeiter Atemschutz eingesetzt.
Willibald Kader übernahm die Tätigkeit als 2. Zugskommandant und wurde Sachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte.
Alle anderen Chargen und Sachbearbeiter blieben gleich.
 
Nach den Wahlen wurde David Beiglböck als neues Feuerwehrmitglied angelobt und folgende Personen wurden befördert:
 
Kinga Nagy zum Feuerwehrmann
Roland Heissenberger zum Oberfeuerwehrmann
Daniel Schabauer zum Löschmeister
Andreas Kader zum Hauptlöschmeister
Marcel Neuwirth und Thomas Kager zum Sachbearbeiter
Markus Prandstötter zum Brandinspektor
Alois Weber zum Oberbrandinspektor
 
Johannes Heissenberger und Ernst Kornfeld zum Ehrenhauptlöschmeister
Christian Heissenberger zum Ehrenhauptbrandmeister
Willibald Kader zum Ehrenkommandanten
 
Vom anwesenden Abschnittsfeuerwehrkommandanten Bernhard Pichler wurde eine Urkunde zu
125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hochneukirchen überreicht.
EHBI Willibald Kader erhielt das Verdienstzeichen 3. Stufe des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes
und EV Franz Kager erhielt das Ehrenzeichen für 60 Jahr verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen
 
Da die Mitgliederversammlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten werden musst besteht heuer
die Möglichkeit dem Mitgliedsbeitrag von 10€ jederzeit beim Kassier Manfred Kager oder anderen Feuerwehrmitgliedern
zu bezahlen. Der Mitgliedsbeitrag oder Spenden könne auch mittels Überweisung auf das Konto der
FF Hochneukirchen, AT50 3219 5000 0115 8716 entrichtet werden.
 
Bilder sind in der Galerie zu finden.

Brandeinsatz im Maltern

Am Dienstag, dem 29. Dezember 2020 wurde die Feuerwehr Hochneukirchen um 17:52 Uhr
mittels Sirene zu einem Brandeinsatz alamiert.
 
In Maltern wurde ein Wohnhausbrand gemeldet. Die Feuerwehr Hochneukirchen rückte mit 21 Mann,
dem Tank,der Pumpe und dem Mannschaftsbus aus.
Beim Eintreffen war der Brand, welcher im Heizraum ausbrach, schon von der Feuerwehr Maltern unter Kontrolle
gebracht worden.
Die Feuerwehr Hochneukirchen half noch bei der Belüfung des Heizraumes mit dem Belüftungsgerät und konnte nach
ca. einer Stunde den Einsatzort wieder verlassen.

Sturmschäden

In den letzten drei Tagen (10.-12. Dezember 2020) wurde die FF Hochneukirchen mittels Sirene
und stillen Alarm mehrmals alarmiert.
Grund dafür waren umgestürzte Bäume, die der Schneelast nicht stand gehalten haben und so
die Straße blockierten. Alle Einsätze fanden Richtung Höhwirth/Krumbach statt. Die Kameraden
entfernten die Bäume mit Hilfe von Motorsägen und der Seilwinde am Tank und säuberten
danach die Straße.